Folge uns:

Auf in das sonnige Glück oder der etwas andere Ägypten-Urlaub

Der Tag der Tage hat sich heute endlich für uns, die Urlaubsreporter, erfüllt. Es ging mit dem nächsten Flieger in das sonnige Ägypten. Neben strahlendem Sonnenschein erwarteten wir schon sehnlichst kühle Getränke, Entspannung pur und das natürlich in Kombination mit dem Roten Meer. Diesmal stehen weder Hurghada, Makadi Bay, Marsa Alam, Kairo, Alexandria oder gar Luxor auf dem Programm – diesmal geht es nach Sharm El Sheikh. 

Doch bevor es endlich losgeht, möchten wir euch unsere Erfahrungen vor der Reise bzw. alle Fragen bezüglich Buchen, Anreise, Visum, Check-In, Boarding etc. hier beantworten.

Die Reisevorbereitung für Ägypten

Zu jeder guten Reise gehört natürlich auch eine ideale Vorbereitung. Denn Reisen sollte nicht einfach übers Knie gebrochen werden.

Gesagt, getan! Damit auch ja nichts vergessen wird, haben wir zu Beginn eine kurze Packliste für den Ägypten-Urlaub erstellt. Da das Ziel Sharm El Sheik lautete, wussten wir sofort, welche Dinge wir benötigen: Neben der typischen Bekleidung (wie T-Shirts, kurze Hosen, Badehosen etc.) durften Schnorchel, Flip-Flops, Kameras, Sonnencreme (Stichwort: 38 Grad  ) nicht fehlen. Das ein oder andere schöne Hemd wurde auch sicher verstaut, da nicht nur die Hotelanlage, sondern auch das Nachtleben in Ägypten unsicher gemacht werden sollte. Nicht nur Urlaub, sondern Reisen-Deluxe in Ägypten stand also am Programm!

Zugegeben: Kofferpacken zählt eindeutig nicht zu unseren Lieblingsbeschäftigungen – aber ohne geht’s halt dann auch wieder nicht   Nachdem also alles sicher im Koffer verstaut worden war, war der erste Schritt getan.  

Das Buchen der Hotels sowie der Reise hat Daniela von ETI für uns übernommen – da wir ohnehin nicht viel Mitspracherecht hatten – kleiner Scherz  – kam uns das ziemlich gelegen! Nach der Besprechung im ETI–Headquater, bei der wir zunächst das Reiseziel, die verschiedenen Ausflugspunkte und die Unterkunft in den Hotels besprochen haben, waren wir aus dem Schneider und konnten uns – bis auf das Packen und den Abflug – zurücklehnen!

Die Anreise nach Ägypten

Der Ägypten-Urlaub-Packstress wurde erfolgreich mit einem ersten Schluck Bier bekämpft und somit stand derCountdown zur Abreise nach Ägypten nichts mehr im Wege. Von Aufregung gepackt nutzten wir die letzte Nacht in Österreich, um noch etwas Schlaf abzubekommen, denn am nächsten Morgen ging die Reise schon los. Raus aus dem momentan verregneten Wien und ab zum Sonnengott nach Ägypten!

Damit keine Zeit verloren ging, haben Florian und ich direkt einen der ersten Flieger nach Sharm el Sheikausgewählt, damit der darauffolgende Tag in voller Länge ausgenutzt werden konnte. Durch die frühe Flugzeit gab es auch keinen Stau Richtung Flughafen Schwechat – und somit konnte, ohne viel Nerven verloren zu haben, der lang ersehnte Urlaub beginnen… Ägypten – Wir kommen!

Check-In

Um ca. 7.00 Uhr warteten wir schon mit anderen Fluggästen in der Schlange Richtung Check-In-Schalter. Schon da ist uns direkt aufgefallen, dass wir schon jetzt aus einer bunten Truppe verschiedensten Leute bestanden: einigen junge Pärchen, einem Junggesellinnenabschied, vielen Familien, frische gebackenen Maturanten und wir,den Urlaubsreportern. Nach einer erträglichen Wartezeit erfolgte der Check-In reibungslos und die nette Kollegin vom Bodenpersonal erklärte freundlich, wo wir unseren Zusatzkoffer anmelden bzw. später unser Gate finden würden. Jetzt fragt ihr euch – wozu einen Zusatzkoffer? Auch Urlaubsreporter brauchen, zusätzlich zum regulären Gepäck, passendes Equipment  Nachdem auch dies erledigt war, ging es weiter zum Gate. 

Bezüglich Visum: Eigentlich wird das Visum erst bei der Anreise ausgestellt. Für Sharm El Sheikh benötigt man jedoch kein Visum, weshalb wir uns weder beim Buchen, der Ab- bzw. Anreise um irgendetwas kümmern mussten. Bucht man Reisen bei ETI, wird das Szenario ohnehin komplett von den Reiseleitern übernommen – also man hat da auch keine Mühen oder Umstände – nur so zur Info.

Boarding

Schließlich kamen wir dem Ziel immer näher. Der Schnellcheck des Handgepäcks verlief ohne weitere Probleme. Der finale Schritt, um endlich den Flughafen zu entkommen, war das Boarding. Bewaffnet mit den Boarding-Pässen ging es direkt in den Flieger. Florian und ich haben uns im Vorfeld für zwei Sitze am Gang entschieden, damit noch mehr Beinfreiheit gewährleistet war. Nachdem die Sicherheitsrichtlinien ausreichend erklärt worden waren, ging es auch schon direkt los. Unsere altbewährte Taktik: Kopfhörer rein, Gedanken aus… hat funktioniert!

Abflug

Und schon ging es in die Luft, nämlich mit Hilfe der Airline Air Cairo. Der Flug bestand aus einem entspannten Schläfchen und einer warmen Mahlzeit. Entschieden haben wir uns für die Chicken-Variante. 

Ansonsten ist der angenehme Vorteil an Air Cairo, dass es jeden Freitag sowohl im Sommer, als auch im Winter direkte Flugverbindungen von Wien nach Sharm El Sheikh gibt. Das hat also erheblich zum Flugkomfort beigetragen, da jegliches Umsteigen erspart geblieben ist. 

So, dies war nun unser erstes Feedback rund um die Themen Reisevorbereitung, Anreise, Check-In usw. Grundsätzlich kamen wir schnell und ohne weitere Probleme an unserem Zielort an. Um diesen wiederum, wird esim nächsten Blogbeitrag verstärkt gehen. Wir starten direkt mit der Ankunft in Sharm el Sheikh bzw. im ersten Hotel und teilen euch diese Erfahrungen gleich aus Ägypten mit. Also dann – bis zum nächsten Mal!

Eure Urlaubsreporter