Folge uns:

Anreise nach Port Ghalib Von Wien nach Ägypten in 90 sek…

… na gut, zugegeben! Ganz so schnell, wie in unserem Video, geht die Anreise nach Port Ghalib nicht. Aber die Anreise aus Österreich nach Port Ghalib verging wahrlich „wie im Flug“. 

Begonnen hat alles frühmorgens beim Check-in am Flughafen Wien, denn der frühe Vogel … kommt schneller ans Meer! Um kurz vor 08.00 Uhr startete unser Hinflug, unter den vielen Airlines mit der Air Cairo Flug in Richtung Marsa Alam. Abgesehen von einem Flughafen, besteht Marsa Alam aus einem kleinen Fischerdorf im Süden von Ägypten. Ganz in der Nähe befindet sich Port Ghalib – ein luxuriöser Jachthafen mit einer Promenade, Geschäften, Restaurants, Bars und Hotels. Darunter seit 2015 auch drei RED SEA Hotels, wo wir die nächsten Wochen verbringen werden.




Ein Flug direkt nach Port Ghalib gibt es nicht, da es keinen Flughafen gibt. Jeder der nach Port Ghalib möchte bucht einen Flug Richtung Marsa Alam. Ähnlich ist es auch bei Makadi Bay, die Flüge gehen nach Hurghada.

Unser Flug bei der Anreise nach Port Ghalib

Nach einem Schläfchen im Flug-zeug wurden Snacks und Erfrischungen serviert, bevor es mit dem Landeanflug losging. Schon von der Luft aus konnte man Port Ghalib, den Küstenstreifen und das für die Gegend bekannte Korallenriff erkennen. Der Hinflug mit der Air-Cairo verging wie im Flug und schon waren wir in Ägypten angekommen. Von dem Rückflug berichten wir dir, wenn es soweit ist. In der Ankunftshalle erwartete uns auch schon ein Mitarbeiter von CET (Cairo Express Travel), dem langjährigen Partner von ETI, und dann ging alles ganz schnell. Der kurze Weg vom Flughafen zu unserem Hotel Siva Port Ghalib dauerte gerade mal zehn Minuten. 

Einen Mietwagen zu buchen oder ein Taxi zu nehmen war nicht nötig, da CET sich um unseren Hotel-Transfer gekümmert hat. Im Allgemeinen braucht man keinen Mietwagen.

Bei der Rezeption erwartete man uns schon, sodass wir knapp eine Stunde nach der Landung schon in unserem Zimmer waren. Zu dem Zeitpunkt war es gerade mal 14:00 Uhr und so hatten wir noch einen halben Tag voll Sonne vor uns.

Diese Zeit nutzten wir, um uns einen groben Überblick über die Anlage zu machen. So viel können wir euch schon mal verraten, rund um die drei RED SEA Hotels vor Ort befinden sich jede Menge Pools, Restaurants, Tennisplätze, Minigolf, ein Spa, ein Fitness-Center, der Kinder Maxi-Club, ein Hafen mit Shops und Bars, uvm. Aber all das werden wir uns die nächsten Tage im Detail anschauen und euch natürlich von unseren Erlebnissen berichten!