Folge uns:

Die Karibik wartet auf dich! Wir haben dir für die Dominikanische Republik wieder die besten Reisetipps zusammengestellt – denn die Dominikanische Republik hat viel mehr als nur Punta Cana und Cluburlaub zu bieten. Viel Spaß beim Eintauchen in die Karibik!

Der Präsidentenpalast in Santo Domingo

Die Dominikanische Republik ist ein Sinnbild für ein lateinisch-karibisches Leben, Zigarren und Rum sowie traumhafte Strände und Buchten.

Die Hauptstadt Santo Domingo ist bekannt für die ältesten Gebäude der westlichen Hemisphäre und hat eine großartige Einstellung, ein traditionelles Flair und Einheimische, die gerne feiern. Reise nach Cabarete, das berühmt für Windsurfen und Kitesurfen ist, wenn du ein Abenteuer im Wasser suchst. Außerdem kann man in der dominikanischen Republik tolle Walbeobachtungen* machen: Buckelwale, die aus nördlichen Gefilden zurückkehren, um vor der Halbinsel De Samaná zu gebären. Ein tolles Spektakel!




Orte, die wir bei Urlaubsreporter.at empfehlen

  • Santo Domingo: Das historische Zentrum der Hauptstadt ist ein charmanter Zeitsprung.
  • Cachote: Ein cooler Rückzugsort in den Bergen mit einem wunderschönen Nebelwald.
  • Bahía de la Águilas: Einfach der schönste Strand des Landes.
  • Laguna de Oviedo: Eine riesige Salzwasserlagune, die sich ideal für die Beobachtung von Wildtieren eignet.
  • Constanza: Ein großartiges Gebiet für Trekking und Outdoor-Aktivitäten.
  • Jarabacoa: Die Abenteuerhauptstadt der Dominikanischen Republik und Sprungbrett für Pico Duarte.
  • La Vega: Der beste Ort, um den farbenfrohen Karneval (sonntags im Februar) zu fangen.
  • Punta Rucia: Ein entspannter Badeort, der die eigen Weiterentwicklung absichtlich vermieden hat.
  • Playa Rincón Bahía de la Águilas: einen Lauf um sein Geld geben.

Unser Insider-Tipp für die Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik verfügt über ein sehr gutes Straßennetz und die Erkundung des Landes auf eigene Faust mit einem Mietwagen ist einfacher als auf den benachbarten karibischen Inseln. Wenn du nicht mit dem Auto fahren möchtest, ist auch das öffentliche Verkehrssystem zu empfehlen.

Solide ausgestattete Busse fahren auf städtischen Strecken (Guaguas genannt; nicht mehr als 25 RD $), ebenso wie Concho-Autos. Es gibt auch Motoconchos (Motorradtaxis; nicht mehr als 100 RD $ für eine längere Reise).

Dominikanische Republik Quick-Info

  • Hauptstadt der Dominikanischen Republik: Santo Domingo
  • Bevölkerung der Dominikanischen Republik: 10 Millionen
  • Sprachen in der Dominikanischen Republik: Spanisch
  • Zeit in der Dominikanischen Republik: GMT -4
  • Internationale Vorwahl in der Dominikanischen Republik: +1809
  • Spannung in der Dominikanischen Republik: 110V 60Hz, Hier findest du Reiseadapter*
  • Visa Informationen für die Dominikanische Republik: Visa Informationen
  • Geld in der Dominikanischen Republik: Dominikanischer Peso (DOP), Fünf Banken in der Dominikanischen Republik haben Geldautomaten, die die meisten ausländischen Kredit- und Debitkarten akzeptieren. Kreditkarten werden auch in Unternehmen in touristischen Gebieten akzeptiert.
  • Weitere Reisehinweise für die Dominikanische Republik: Bundesministerium Österreich

Falls du dich im Vorhinein schon ein bisschen mehr Reisetipps für die Dominikanische Republik suchst, empfehlen wir dir den Reiseführer von Lonely Planet*.




Die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik

In der Karibik herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen. Gebirgsorte wie Jarabacoa* und Constanza* sind wesentlich frischer als der Rest des Landes.

Der Winter (November-April) ist die kühlere Reisezeit, aber gut zum Wandern geeignet. Erwarte um die 20 Grad mit kühleren Nächten. Von Januar bis März ist die beste Zeit für Walbeobachtungen. Von Mai bis Juli kann man am Lago Enriquillo und in der Laguna de Oviedo (Futtersaison) wild lebende Tiere beobachten und auch größere Gruppen von Flamingos sind zu sehen. August ist die aktive Hurrikanperiode in der Karibik. September und Oktober sind die aktiven Hurrikanperioden für den Atlantik.

Zu erwartende Reisekosten

Die Dominikanische Republik ist günstig, abseits der Resorts. Ein Mittelklassehotel* kostet ca. 25-35 USD pro Tag. Rechne mit rund 100 RD $ für ein Sandwich und rund 300 RD $ für frischen Fisch und Tostones (gebratene Bananenscheiben) an der Küste.

Essen und Trinken in der Dominikanischen Republik

Comida Criolla (traditionelles dominikanisches Essen) solltest du unbedingt probieren. An der Küste hast du die Wahl zwischen gegrilltem, gedämpftem oder frittiertem Fisch. Reis, Avocado und Wegerich sind Standard. Probiere Mangú (Kochbananenbrei mit Zwiebeln und Salami) zum Frühstück – ein Energieschub für einen Tag voller Outdoor-Aktivitäten.

Die Urlaubsreporter.at Hotelempfehlungen für die Dominikanische Republik

Santo Domingo: Wir empfehlen die Hotel Villa Colonial*, denn diese befindet sich im Kolonialbezirk und bietet ein hervorragendes Frühstück, Flughafenshuttle und eine Klimaanlage.

Jarabacoa: Die Villa Canelas*, denn wir lieben die große Terrasse, gemütlichen Pool und ein Boutique-Hotel ähnliches Flair.

Punta Rucia: Endeutig die Punta Rucia Lodge*, denn die ist einfach nur WOW! Die Lodge ist nicht unbedingt günstig, aber man gönnt sich ja sonst nichts!

Werde auch du Urlaubsreporter

Wir bei Urlaubsreporter.at hoffen, dass wir dich mit diesem Artikel für eine Reise in die Dominikanische Republik inspirieren konnten. Falls du Lust hast, über dein Lieblings-Reiseziel oder ähnlichem zu berichten, dann freuen wir uns, wenn du mit uns Kontakt aufnimmst!

*Werbe-Links

Weitere interessante Beiträge