Folge uns:

Urlaubsreporter Florian stellt sich vor

Es ist wieder soweit, unsere Urlaubsreporter-Aktion „Reporter Florian unter Palmen“ geht ins dritte Jahr und wir sind gespannt, was uns in diesem Jahr Spannendes erwartet! Heuer ist es Florian, der euch in die geheime Welt Ägyptens, die Kultur, das Land und die Leute, wie er sie sieht, mitnehmen wird. Doch wer ist Florian? Damit wir ihn besser kennenlernen, hat er sich hier kurz selbst vorgestellt: 




Das wichtigste zuerst

Mein Name ist Florian Bernauer und ich bin 24 Jahre alt. Geboren und aufgewachsen bin ich in der wahrscheinlich schönsten Stadt der Welt, Wien. Seit 2013 bin ich Student und habe dabei an insgesamt fünf Universitäten in Österreich, Russland und den USA studiert.

Raus aus den vier Wänden

Abgesehen vom mehr oder weniger stressigen Studentenalltag , gibt es einige Leidenschaften, die meinen Alltag aufregend und abwechslungsreich machen. Das erste und wahrscheinlich wichtigste Hobby ist das Reisen. Wie wohl viele andere Reisebegeisterte denke ich bereits am Ende einer Reise daran, wohin es als nächstes gehen könnte und kann nie genug davon bekommen, Neues zu entdecken. Meine zweite große Leidenschaft beinhaltet alles, was Action und Natur miteinander verbindet. Egal ob Schifahren in frischem Pulverschnee, Surfen auf Hawaii oder Klettern in den österreichischen Bergen – Hauptsache raus aus den vier Wänden! Ich möchte am liebsten jeden Tag aufs Neue genießen! Bei all diesen Aktivitäten liebe ich es, diese Momente durch Fotos und Videos für die Ewigkeit festzuhalten. Mein idealer Urlaubsreporter-Tagesablauf wäre also die Reise in ein neues Land kombiniert mit aufregenden Aktivitäten im Freien und all das mit einer Kamera in der Hand! Es geht mir nämlich darum, alle diese einmaligen Momente festzuhalten.

Meine bisherigen Highlights

In den vergangenen Jahren bin ich schon an den ein oder anderen exotischen Ort gereist und habe viele einzigartige Momente erlebt. Deshalb hier meine Highlights bei denen nicht nur Stempel im Reisepass als Erinnerungen geblieben sind: 




Zu meinen absoluten Höhepunkten zählt die Zeit auf Hawaii und die in Russland. Obwohl diese zwei Orte unterschiedlicher nicht sein könnten (+30° vs. -30°), haben sie mich beide auf eine ganz besondere Art und Weisegeprägt, aber auch berührt. Das karge, kalte Russland, eigenwillige Regeln und Bestimmungen, aber dennoch sehr herzliche Menschen auf der einen, die warme Sonne, der Sandstrand, die Palmen und die Chill-Laune auf Hawaii auf der anderen Seite. 

Ich habe jeweils 6 Monate dort verbracht, konnte das Land, die Leute und die Kultur kennenlernen und auch noch die verborgenen Seiten dieser Destinationen abgesehen von den klassischen Touristenattraktionen erforschen. 

Aber auch auf die diversen Aufenthalte in Asien blicke ich immer wieder gerne zurück. Dabei konnte ich Thailand, Malaysien und Singapur als klassischer Backpacker genießen. Der Kontrast zwischen den kleinen Dörfern im Dschungel Thailands und der Modernität Singapurs haben diese Erfahrung einzigartig gemacht und mich auch überwältigt. Vor kurzem habe ich auch mehrere Wochen in Japan verbracht und wieder hat sich meine Faszination für Asien bestätigt.

Allerdings muss man meiner Meinung nach gar nicht so weit um den Globus reisen, um einzigartige Orte sehen zu dürfen. In kürzester Zeit kann man innerhalb Europas dem Alltag entfliehen. Zu meinen ganz besonders schönen Erlebnissen zählt hier ein Roadtrip durch Kroatien und eine Hundeschlittenfahrt nördlich des finnischen Polarkreises, aber auch Urlaub in der österreichischen Heimat zählt zu meinen absoluten Favoriten.

Bereit für neue Abenteuer

Genug über die Vergangenheit geredet, was kommt nun als nächstes auf mich zu? Gemeinsam mit ETI werde ich nach Ägypten fliegen und ich bin mir sicher, dass dort bereits neue Reise-Highlights auf mich warten. Und das Wichtigste daran ist – alle meine Erfahrungen werde ich natürlich mit zahlreichen Fotos, Videos und Blogbeiträgen für euch festhalten, damit auch ihr alles über die top Reisedestination Ägypten erfahrt.

Da ich Sport sehr gerne mag, wird mein erstes Ziel Port Ghalib sein, wo ich mehr oder weniger live einen Tauchkurs absolvieren werde. Mit im Gepäck habe ich dieses Mal meinen besten Freund und zufällig auch WG-Mitbewohner Fabian, der mich so gut er kann unterstützen wird. Er wird mir z.B. beim Bilder-Machen zur Seite stehen, Interviewpartner für mich finden oder ähnliche niedere Arbeiten für mich verrichten 

Was wir aber gemeinsam machen, wird der Tauchschein sein, für den wir hier in Österreich schon unsere Gesundheit checken mussten. Denn besonders wichtig ist es, für den Tauchkurs auch tauglich zu sein. Da wir unsere Gesundheit nun bescheinigt bekommen haben, kann es losgehen!

Um euch eine kleine Übersicht zu geben: Als Urlaubsreporter sind wir ja quasi dazu verpflichtet, euch in

  • Wort, 
  • Bild und 
  • Video 

Über unseren Urlaub zu informieren und wir freuen uns schon wahnsinnig drauf!

Wir werden dabei alle Kanäle selbst bedienen und über Facebook könnt ihr uns zum Beispiel auch live sehen, uns Fragen stellen oder auch Vorschläge machen,  was wir als nächstes unternehmen sollten und so mit uns in Kontakt treten. Aber auch auf Twitter und Instagram sind wir zu finden sein und natürlich könnt ihr uns auch per Mail erreichen.

Wir freuen uns über jeden, der mit uns Kontakt aufnimmt und bedanken uns schon im Voraus für eure Fragen, E-Mails, Posts, Tweets und dgl.

Eure Urlaubsreporter 

Florian & Fabian